exhibition | munich, de

max goelitz x kunstraum9 präsentieren die ausstellung freedom of manoeuvre

Der privat betriebene KunsTraum9 und max goelitz präsentieren gemeinsam die Gruppenausstellung "Freedom of manoeuvre" mit Werken von Neïl Beloufa (*1985, FR), Haroon Mirza (*1977, UK) und Gabriel Rico (*1980, MX). Die Künstler verbindet ihr Interesse an Wechselwirkungen zwischen Technologie, Natur, Mensch und dem Universum, wobei sie eine vielfältige Materialsprache nutzen. 

Mit Assemblagen und Skulpturen aus alltäglichen Materialien und Gegenständen wie Federn, Steine, Neon, gebrauchte Verpackungen und Solarzellen bilden die Künstler komplexe und feinfühlige Werke, die auf wissenschaftliche und gesellschaftspolitische Themen verweisen. Der Titel "Freedom of manoeuvre" (dt. Handlungsfreiheit) stammt von der gleichnamigen Arbeit von Gabriel Rico und leitet thematisch durch die Ausstellung. In den Werken spiegeln die Künstler die Herausforderungen im Zusammenspiel zwischen Mensch, Natur und Technik widermit denen wir täglich konfrontiert werden. Gleichzeitig eröffnen uns die Kunstwerke Denkräume, Handlungsfreiheiten und alternative Szenarien im Umgang mit dem gemeinsamen globalen Anliegen im Einklang mit der Umwelt zu leben.

 

max goelitz x KunsTraum9

Freedom of manoeuvre

Ab 22 September 2022, 18 –21 Uhr

 

KunsTraum9

Hesseloherstraße 9

80802 München

 

Haroon Mirza entwickelt mittels elektronischen Schaltkreisen, Solarpanels und Alltagsobjekten einen vielschichtigen Werkkomplex. Er verbindet Komponenten miteinander und verändert deren Funktion, sowie die Bedeutung ihrer kulturellen und sozialen Codes. So bewahren seine Werke die Rohheit und Ästhetik der verwendeten Materialien und verweisen auf kosmische Zusammenhänge und entfalten zugleich eine malerische Präsenz. 

 

Fasziniert von Philosophie und Wissenschaft untersucht Gabriel Rico die Form und den Raum und kombiniert in seinen Skulpturen und Installationen Naturmaterialen und Industrieprodukte und beleuchtet dabei das ambivalente Verhältnis zwischen Mensch und Natur.

 

Neïl Beloufa konzentriert sich in seinen Skulpturen, Videoarbeiten und raumgreifenden Installationen auf die heutige von digitaler Technologie durchdrungene Gesellschaft, deren Wertesysteme und Repräsentationsstrategien und schafft eine künstlerische Sprache mit poetischen Überlagerungen von Realität und Fiktion.

2 Oktober 2022