exhibition | raleigh, us

die sammler/innen fisher und shull laden gabriel rico und weitere k√ľnstler/innen die "etwas zu sagen haben" zu gemeinsamer ausstellung ein

Gabriel Rico ist Teil der Gruppenausstellung Start Talking im North Carolina Museum of Art in Raleigh, USA.

 

Fischer und Shull, die in Asheville, USA und Merida, Mexiko, ansässig sind, haben seit 1993 eine dynamische und ehrgeizige Sammlung aufgebaut, wobei sie sich auf Künstler/innen konzentrieren, die – wie sie es beschreiben – "etwas zu sagen haben". Wenn man sich ihre Sammlung von Künstler/innen ansieht, kann man Verbindungen finden, die den Status quo in Frage stellen und von den vorherrschenden historischen Perspektiven auf Identität, Macht, Widerstand und Handlungsfähigkeit abweichen. Viele dieser Werke haben einen Sinn für Körperlichkeit und Materialität, mit greifbaren Beweisen für die Hand des/der Künstler/in im kreativen Prozess.

Fischer und Shull schaffen in ihrer wachsenden und sich weiterentwickelnden Sammlung außerdem Räume für soziales Engagement und gemeinschaftsorientierte Kunstpraxis. Die Sammlung spiegelt ein Bewusstsein für Machtdynamik und institutionelle Barrieren wider, insbesondere in Bezug auf Frauen, Schwarze und Latin-Künstler/innen. Das Paar erklärt: "Teil unseres Engagements für die Kunst ist das Gefühl der Verantwortung, an dem globalen Diskurs teilzunehmen, der versucht, viele übersehene Geschichten neu zu schreiben und einen Weg für Gespräche und Verständnis zu bieten."

 

Gabriel Rico

Start Talking: Fischer/Shull Collection of Contemporary Art

North Carolina Museum of Art
17 September 2022 - 5 February 2023

 

continue reading

 

16 Oktober 2022